„In Dubai entsteht eine Mega-Metropole, die mehr bietet als Luxus, Sonne und Meer“

Gerhard Hecker ist einer der profiliertesten internationalen Hotelmanager. Seit 2013 leitet er als General Manager das Shangri-La in Dubai. Im Interview spricht er offen über sein bewegtes Leben im Hotel und wie er als Insider das Emirat am Golf sieht.

Neuer Optimismus im Land der aufgehenden Sonne

Jahrelang hat sich Japan mit einer ultraexpansiven Geldpolitik Rezessions- und Deflationstendenzen entgegengestellt. Nun mehren sich die Zeichen für ein nachhaltiges Comeback in Nippon.

Netflix – Fernsehen war gestern, heute wird gestreamt!

Aus dem ehemaligen DVD-Verleiher ist heute der weltweit bekannteste Streaming- Anbieter entstanden. Die Wachstumsraten sind beeindruckend, die Aktie notiert auf einem Allzeithoch.

aktuelle.artikel

„In Dubai entsteht eine Mega-Metropole, die mehr bietet als Luxus, Sonne und Meer“

Gerhard Hecker ist einer der profiliertesten internationalen Hotelmanager. Seit 2013 leitet er als General Manager das Shangri-La in Dubai. Im Interview spricht er offen über sein bewegtes Leben im Hotel und wie er als Insider das Emirat am Golf sieht.

Herr Hecker, Sie haben Deutschland vor 35 Jahren verlassen und sind seitdem auf der ganzen Welt tätig gewesen, aber nie wieder in der Heimat. Fehlt Ihnen etwas? Mir fehlt eigentlich nichts. Das Leben mit all seinen Facetten und Anforderungen beschäftigt mich vollauf. So bleibt mir wenig Zeit, mich um das zu sorgen, was ich nicht
... hier weiterlesen!

Neuer Optimismus im Land der aufgehenden Sonne

Jahrelang hat sich Japan mit einer ultraexpansiven Geldpolitik Rezessions- und Deflationstendenzen entgegengestellt. Nun mehren sich die Zeichen für ein nachhaltiges Comeback in Nippon.

Ausgerechnet zu einer Zeit, in der Phil Collins‘ Mega-Hit „Another day in paradise“ Platz 1 der japanischen Musikcharts belegte, markierte der japanische Leitindex Nikkei 225 am 29. Dezember 1989 sein bisheriges Allzeithoch bei 38.915 Punkten. Während sich die Anleger dank gewaltiger Börsengewinne in den Armen lagen, handelte der Song ironischerweise von der Armut, und vielleicht
... hier weiterlesen!

Netflix – Fernsehen war gestern, heute wird gestreamt!

Aus dem ehemaligen DVD-Verleiher ist heute der weltweit bekannteste Streaming- Anbieter entstanden. Die Wachstumsraten sind beeindruckend, die Aktie notiert auf einem Allzeithoch.

Die Entstehungsgeschichte von Netflix taugt zur Legende: Vor exakt 20 Jahren versäumte es der Mathematiker und Computerexperte Reed Hastings, einen geliehenen Film rechtzeitig zurückzugeben, woraufhin ein Verspätungszuschlag von 40 US-Dollar an die Videothek fällig wurde. Angestachelt vom erlittenen Verlust, arbeitete Hastings ein neues Geschäftsmodell aus. Ein Jahr später konnten sich registrierte Kunden über die Netflix-Website
... hier weiterlesen!

Cityhopping Teil II

Auf den vorangegangenen Seiten wurden mit Lissabon und Dresden zwei kulturelle und besuchenswerte europäische Städte vorgestellt, mit Tipps, wo man während des Besuchs besonders angenehm logiert. Nun sollen noch ein paar kulinarische Empfehlungen folgen, die den Aufenthalt noch schöner machen.

Solar dos Presuntos Für viele ist das Lokal in der Rua das Portas de Santo Antão das beste Restaurant Lissabons. Die Karte besteht fast ausschließlich aus Fischgerichten und beinhaltet viele typisch portugiesische Gerichte wie Pastéis de Bacalhau (frittierte Küchlein aus Kabeljau und Kartoffeln), Polvo à lagareiro (Oktopus mit Kartoffeln und viel Olivenöl im Ofen geschmort)
... hier weiterlesen!