Posts bymenthamedia

Autonomes Fahren – wer macht das Rennen?

Immer mehr Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen arbeiten mit Hochdruck am Thema autonomes Fahren. Daimler und Bosch wollen im nächsten Jahr mit einem Pilotprojekt auf die Straße. Apple beschäftigt allein 5.000 Mitarbeiter in der Forschung. Google setzt bereits Testfahrzeuge ein. Und es stellt sich die Frage: Wer bringt als Erster ein serienreifes Fahrzeug auf den Markt? Foto: Aleksandra Suzi / Shutterstock.com

Autonomes und automatisiertes Fahren ist in aller Munde. Geradezu ein Hype ist ausgebrochen im Rennen um die ersten Serienfahrzeuge, die sich allein im Straßenverkehr bewegen können. Audi hat ein Fahrzeug angekündigt, das Level 3 erfüllen soll. Doch was bedeutet eigentlich „Level 3“? Die Einteilung erfolgt schrittweise: Ausgehend von Level 0, bei dem der Fahrer lenkt
... hier weiterlesen!

Feuerstellen: Feuer & Flamme in der kalten Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und draußen wird es langsam kalt. Das muss nicht unbedingt das Ende der Outdoorsaison sein. Knisterndes Feuer und Wärme sorgen für Behaglichkeit – auch draußen.

Anders als bei fest installierten Kaminen sind Feuerkorb und Feuerschale flexibel. Man kann sie je nach Bedarf und Platz umstellen: ein mobiles Lagerfeuer für Garten, Balkon und Terrasse. Feuerschale oder Feuerkorb? Damit bei Feuerkörben genug Luft an das Brennmaterial gelangt, sind die Seitenwände der Körbe mit Aussparungen versehen. Durch diese Öffnungen können Glutpartikel aus dem
... hier weiterlesen!

Nachhaltigkeit geht uns alle an – auch bei der Geldanlage

Interview mit Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability, Gruppe Deutsche Börse

Frau Jeromin, Sie sind Head of Group Sustainability und stehen an der Spitze der Deutschen Börse beim Thema gruppenweites Nachhaltigkeitsmanagement. Was sind die Aufgaben und Ziele Ihrer tatkräftigen Gruppe? Der Deutschen Börse kommt am Kapitalmarkt eine besondere Verantwortung zu. Dies ergibt sich aus dem öffentlich-rechtlichen Auftrag, transparente, integre und stabile Finanzmärkte zu schaffen. Um dem
... hier weiterlesen!

Finanzielle Bildung? Mangelware!

Das Finanzwissen der Deutschen ist mangelhaft – ein Schulfach Wirtschaft kann Abhilfe schaffen.

Wie funktionieren Fonds? Wie kann ich über die gesetzliche Rentenversicherung hinaus für das Alter vorsorgen? Und was ist eigentlich der Zinseszinseffekt? Solche und ähnliche Fragen stellen sich viele Menschen im Laufe ihres Lebens. Oftmals fehlt es ihnen an Informationen und Hintergrundwissen, um diese vermeintlich simplen Fragen beantworten zu können. Zahlreiche Studien zeigen, dass es allgemein
... hier weiterlesen!

Von Golfen bis Gaumenfreuden – Venetien hat alles

Gepflegte 18- und 27-Loch-Plätze, Thermalbäder, ausgezeichnete Weine – und das alles in einer wunderschönen Landschaft: Die oberitalienische Region lockt mit vielen Reizen

Golf, Gesundheit, Gaumenfreuden – diese drei großen Gs kann man wohl in wenigen Regionen so gut unter einen Hut bringen wie in Venetien. Die malerische Landschaft im Nordwesten Italiens ist bekannt für ihre exzellenten Thermalkurorte, für gepflegte Golfplätze und ausgezeichnete Weine. Alles zusammen lässt sich wunderbar zu einem einzigartigen Reiseerlebnis kombinieren. Wo soll man beginnen?
... hier weiterlesen!

Bellissima! Auf zwei Rädern durch den Frühling

Die Vespa hält in Deutschland unangefochten den Spitzenplatz unter den Motorrollern – erkörpert sie doch italienisches Lebensgefühl pur

Als Hollywood-Regisseur William Wyler 1952 in Rom seinen Welterfolg „Ein Herz und eine Krone“ drehte, grübelte er lange darüber nach, wie er die Leichtigkeit und den Esprit dieser Stadt, wie er ihre Lebensfreude am besten in eine Szene packen könnte. Schließlich glaubte er, die Lösung gefunden zu haben: Er beschloss, Audrey Hepburn und Gregory Peck,
... hier weiterlesen!

Setzt die Segel – Rohstoffaktien gewinnen an Fahrt

Die Rohstoffpreise gewinnen nach einer längeren Flaute wieder an Fahrt. Dies kann nicht nur in der top.story in diesem Heft nachgelesen werden, auch der seit Mitte 2017 steigende CRB-Rohstoff-Preisindex, der die Wertentwicklung von 19 verschiedenen Rohstoff-Futures abbildet, schlägt in die gleiche Kerbe. Das gibt natürlich auch den Aktienkursen der Rohstoff-Unternehmen wie beispielsweise Minenbetreibern und Ölförderunternehmen wieder Rückenwind.

Anglo American Zu den Favoriten des australischen Investmenthauses Macquarie zählt Anglo American (WKN: A0MUKL), einer der weltweit größten Minenbetreiber. Das Unternehmen fördert Eisenerz, Mangan, Kohle, Kupfer und Nickel. Im Mineralienbereich gehört Anglo American zu den führenden Förderern von Diamanten und Platin. Neben den klassischen Sparten wie Förderung, Aufbereitung und Verhüttung setzt Anglo American vor allem
... hier weiterlesen!

Anlagezertifikate – Perfekt positioniert in jeder Marktlage

Aktien in steigenden Marktphasen zu kaufen, leuchtet ein. Was aber, wenn der Markt eher seitwärts tendiert oder gar fällt? Mit dem reinen Aktienengagement profitiert der Anleger nur bedingt. Dann schlägt die Stunde der Anlagezertifikate.

Anlagezertifikate sind Wertpapiere, die Anleger an der Entwicklung eines zugrunde liegenden Basiswertes, beispielsweise an einer Aktie, einem Index, einem Rohstoff oder einer Währung, partizipieren lassen. Dabei können Anleger mit Zertifikaten nicht nur auf steigende oder fallende Kurse setzen, sondern von unterschiedlichen Börsentrends profitieren. So lassen sich in allen Marktlagen attraktive Renditen erzielen und das Chance-Risiko-Profil
... hier weiterlesen!

Gans lecker!

Am 11. November beginnt zu St. Martin die Gans-Saison. Rund sechs Wochen bis Heilig- abend bieten viele Gaststätten die beliebte Brust oder Keule nebst kalorienreichen Beilagen auf der Saisonkarte an. Welche Küchen in Frankfurt und Umgebung besonders leckere Gänse zubereiten, haben wir uns aus dem letzten Jahr gemerkt.

Speisekammer, Frankfurt-Heddernheim Als das Haus im Jahr 1740 von einem General als Wirtschafts- und Wohngebäude errichtet wurde, dachte noch keiner daran, dass hier schon 150 Jahre später eine Gastwirtschaft entstehen würde. Der bereits beim Bau angelegte große Weinkeller erwies sich auch für eine Gastwirtschaft als ausreichend proportioniert. Auch heute lagern noch viele Flaschen deutscher und
... hier weiterlesen!

Wie lange brauchen Sie morgens im Bad?

Ross Antony, der ehemalige Sänger der Band Bro’Sis (vier Mio. verkaufte CDs) ist heute gefragter denn je – ob als Moderator, Entertainer oder Sänger. Im Interview mit dem Börse Frankfurt Magazin gibt er sich offen und freundlich und zeigt, was bei vielen Stars leider abhandengekommen ist: dass er auch über sich selbst lachen kann.

Sie sind in Bridgnorth, einer kleinen Stadt im Herzen Englands, aufgewachsen. 2001 kam der Durchbruch im internationalen Showbiz mit Bro’Sis, und ab da ging es um die Welt. Heute wohnen Sie wieder in einem kleinen Städtchen in der Nähe von Köln. Ist das „Back to the roots“? Ross Antony: Ich mag einfach die Gegend und
... hier weiterlesen!

Im Zeichen von Neptun und Merkur

Die Entwicklung der russischen Börse gleicht einer Achterbahnfahrt. Immer wieder haben sich in den vergangenen Jahrzehnten kräftige Kursgewinne mit harten Rückschlägen abgewechselt. Nun könnte erneut eine Aufwärtsbewegung bevorstehen.

Man muss schon tiefer graben, um die spärlichen Informationen über den Ursprung der russischen Börse zu finden. Aufzeichnungen zufolge soll ab 1731 ein einfaches Holzgebäude in St. Petersburg einen Handel ermöglicht haben, das 1810 von einem Neubau in Stein abgelöst wurde. Der Schweizer Thomas de Thomon, der um das Jahr 1800 aus Paris nach St.
... hier weiterlesen!

Peter Lynch – vom Caddy zum Börsenmillionär

Dank seines außergewöhnlichen Gespürs für unterbewertete Aktien zählt Peter Lynch zu den erfolgreichsten Investoren aller Zeiten. Als Fondsmanager erzielte das Finanzgenie über Jahre hinweg unglaubliche Renditen.

Andy Warhol hätte an Peter Lynch Gefallen gefunden. Nicht alleine, weil der Finanzexperte ihm fast wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Vielmehr, weil Lynch und Warhol eine Tatsache verbindet: sie haben mit ihrer schlichten Genialität ihre jeweiligen Branchen revolutioniert. Beide sind unerschrockene Vervielfältiger. Warhol etwa nahm sich das Porträt der Mona Lisa und druckte es
... hier weiterlesen!

Star-DJ Robin Schulz: Küche und Studio – da schlägt der Beat!

Er ist ein Weltstar, füllt rund um den Globus die größten Hallen. Nach dem Live-Auftritt in Heidi Klums Germany's next Topmodel Finale flog er um 0:00 Uhr nach Ibiza, um um 3 Uhr im angesagten Club Pacha aufzulegen. Wann und vor allem wie atmet man bei einer solchen Taktung durch?

Der DJ, Produzent und Labelchef ist über 200 Tage im Jahr unterwegs. Gerade ist er von seiner Tour aus Las Vegas, Chicago und Buenos Aires zurückgekehrt. Klar, dass er sich nach den vielen Hotelzimmern immer ganz besonders auf sein großes, lichtdurchflutetes Haus in der Nähe von Osnabrück freut. Auf dieser Seite verrät er, in welchen
... hier weiterlesen!

Wo einst schon Goethe einkehrte

Das Original kommt aus München – doch auch die Mainmetropole hat schöne Biergärten zu bieten. Im Sommer gehören sie zu den begehrtesten Plätzen, um gemütlich im Schatten unter Kastanien den Tag zu genießen. Die Redaktion des Börse Frankfurt Magazins stellt ihre Lieblingsplätze vor.

Gaststätte Drosselbart, Frankfurt-Eschersheim Biergartenmobiliar, alter Kastanienbaumbestand und frisch gezapftes Bier sind vorhanden und damit drei essentielle Voraussetzungen für einen Biergartenaufenthalt erfüllt. Aber wir befinden uns nicht an der Isar, sondern am Main, und daher darf auf der Karte und auch auf den Tischen das „Schöppsche“, also der Apfelwein, nicht fehlen. Die kompakte Speisekarte hält neben
... hier weiterlesen!

Börse Zürich – Finanzdrehscheibe im Herzen Europas

Vor gut 160 Jahren im damals noch beschaulichen Städtchen Zürich gegründet, hat sich die schweizerische Hauptbörse bis heute zu einem der international wichtigsten Handelsplätze entwickelt.

Die erste Börse der Schweiz wurde 1850 nicht etwa in Zürich, sondern in Genf unter der Bezeichnung „Société des agents de change réunis“ gegründet. Fünf Jahre später bekam auch Zürich seinen Handelsplatz, an dem allerdings erst ab 1884 mit staatlicher Bewilligung und unter Einhaltung des Zürcherischen Wertpapiergesetzes gehandelt wurde. In den folgenden Jahrzehnten profitierte Zürich
... hier weiterlesen!

Warren Buffett – Das Orakel von Omaha

Warren Buffett ist nicht nur einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten, er ist auch einer der reichsten Menschen dieses Planeten. Und mit 86 Jahren längst noch nicht müde.

Auch am ersten Mai-Wochenende in diesem Jahr versetzte die Hauptversammlung der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway das beschauliche Omaha wieder einmal in den Ausnahmezustand. Jährlich pilgern zwischen 30.000 und 40.000 Investoren aus der ganzen Welt in die mit über 400.000 Einwohnern größte Stadt im US-Bundesstaat Nebraska. Wie auch der jährliche Aktionärsbrief hat die dreitägige Veranstaltung in Aktionärskreisen
... hier weiterlesen!

„In Dubai entsteht eine Mega-Metropole, die mehr bietet als Luxus, Sonne und Meer“

Gerhard Hecker ist einer der profiliertesten internationalen Hotelmanager. Seit 2013 leitet er als General Manager das Shangri-La in Dubai. Im Interview spricht er offen über sein bewegtes Leben im Hotel und wie er als Insider das Emirat am Golf sieht.

Herr Hecker, Sie haben Deutschland vor 35 Jahren verlassen und sind seitdem auf der ganzen Welt tätig gewesen, aber nie wieder in der Heimat. Fehlt Ihnen etwas? Mir fehlt eigentlich nichts. Das Leben mit all seinen Facetten und Anforderungen beschäftigt mich vollauf. So bleibt mir wenig Zeit, mich um das zu sorgen, was ich nicht
... hier weiterlesen!

Neuer Optimismus im Land der aufgehenden Sonne

Jahrelang hat sich Japan mit einer ultraexpansiven Geldpolitik Rezessions- und Deflationstendenzen entgegengestellt. Nun mehren sich die Zeichen für ein nachhaltiges Comeback in Nippon.

Ausgerechnet zu einer Zeit, in der Phil Collins‘ Mega-Hit „Another day in paradise“ Platz 1 der japanischen Musikcharts belegte, markierte der japanische Leitindex Nikkei 225 am 29. Dezember 1989 sein bisheriges Allzeithoch bei 38.915 Punkten. Während sich die Anleger dank gewaltiger Börsengewinne in den Armen lagen, handelte der Song ironischerweise von der Armut, und vielleicht
... hier weiterlesen!

Netflix – Fernsehen war gestern, heute wird gestreamt!

Aus dem ehemaligen DVD-Verleiher ist heute der weltweit bekannteste Streaming- Anbieter entstanden. Die Wachstumsraten sind beeindruckend, die Aktie notiert auf einem Allzeithoch.

Die Entstehungsgeschichte von Netflix taugt zur Legende: Vor exakt 20 Jahren versäumte es der Mathematiker und Computerexperte Reed Hastings, einen geliehenen Film rechtzeitig zurückzugeben, woraufhin ein Verspätungszuschlag von 40 US-Dollar an die Videothek fällig wurde. Angestachelt vom erlittenen Verlust, arbeitete Hastings ein neues Geschäftsmodell aus. Ein Jahr später konnten sich registrierte Kunden über die Netflix-Website
... hier weiterlesen!

Cityhopping Teil II

Auf den vorangegangenen Seiten wurden mit Lissabon und Dresden zwei kulturelle und besuchenswerte europäische Städte vorgestellt, mit Tipps, wo man während des Besuchs besonders angenehm logiert. Nun sollen noch ein paar kulinarische Empfehlungen folgen, die den Aufenthalt noch schöner machen.

Solar dos Presuntos Für viele ist das Lokal in der Rua das Portas de Santo Antão das beste Restaurant Lissabons. Die Karte besteht fast ausschließlich aus Fischgerichten und beinhaltet viele typisch portugiesische Gerichte wie Pastéis de Bacalhau (frittierte Küchlein aus Kabeljau und Kartoffeln), Polvo à lagareiro (Oktopus mit Kartoffeln und viel Olivenöl im Ofen geschmort)
... hier weiterlesen!

Feiern im Schnee

Bei der Wahl des Skigebiets spielen für viele Winterurlauber nicht nur die Schneehöhe oder die Pistenkilometer eine Rolle, sondern eben auch das Après-Ski-Angebot. Die Redaktion des Börse Frankfurt Magazins hat ein paar der angesagtesten Locations getestet.

Lürzer Alm, Obertauern, Österreich Mittags eher leer und abends brechend voll – so beschreibt man am besten die „Gezeiten“ in der Lürzer Alm mitten in Obertauern. Von der Edelweißabfahrt auf Skiern bestens erreichbar, eignet sie sich auch zu einem Abstecher für eine Gulaschsuppe oder ein Blutwurstgröstl zum Mittagessen. Nur jetzt offenbart sich einem die urige,
... hier weiterlesen!

Zalando – Schrei vor Glück

Binnen weniger Jahre hat sich Zalando vom Internet-Start-up zur europäischen Nummer 1 im Online-Modehandel entwickelt. Die Ausweitung des Geschäftsmodells birgt auch für die Zukunft spannende Perspektiven.

Für den Einzelhandel ist mit dem Weihnachtsgeschäft gerade erst die mit Abstand wichtigste Zeit des Jahres zu Ende gegangen. Branchenkenner stellten dem Sektor bereits im Vorfeld ein Rekordgeschäft in Aussicht. Dafür sprachen vor allem zwei Faktoren: eine dank der starken Entwicklung des Arbeitsmarktes grundsätzlich gute Konsumstimmung in der Bevölkerung sowie kalendarische Effekte mit mehr umsatzstarken
... hier weiterlesen!

Wahljahr 2017 – Das politischste Börsenjahr dieses Jahrzehnts?

Die Präsidentschaftswahl in den USA hat die Märkte im vergangenen Jahr über viele Monate hinweg beschäftigt. Nun steht Europa 2017 ein regelrechter Wahlmarathon bevor.

Nur die wenigsten Marktteilnehmer dürften mit einer solchen Reaktion auf DAS politische Großereignis 2016 gerechnet haben. Die Wahl von Donald Trump im vergangenen November zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika war gleichbedeutend mit dem Startschuss für die Jahresendrally an der Wall Street. Erstmals in seiner Geschichte übersprang der Dow Jones die Marke von
... hier weiterlesen!

Steil Das Auto als Wohnzimmer

Bianca Stockreiter ist Innovation Analyst bei TRENDONE in Hamburg, die sich auf die Erforschung und Analyse der wichtigsten Zukunftsprozesse konzentriert. Im Interview gibt die Expertin einen Überblick über die Zukunft der Mobilität.

Börse Frankfurt Magazin: Bleibt die Mobilität unserer Gesellschaft das Thema der Zukunft? Bianca Stockreiter: Ja. In kaum einer Branche sind die Visionen so groß und weitreichend wie in der Mobilität. Faszinierende Konzepte und Projekte zur interurbanen Mobilität (Projekt Hyperloop – Hochgeschwindigkeitszug) bis hin zur interstellaren Mobilität (Projekt SpaceX – Raumfahrt) werden die nächste Dekade prägen.
... hier weiterlesen!

Die Champagner-Burger sind da!

Sogar Gourmets schwärmen von dem neuen kulinarischen Trend, der seit einiger Zeit auch in Frankfurt angekommen ist.

Mit der biederen Bouletten-Bombe hat das manierlich angerichtete Kunstwerk auf dem Teller schon auf den ersten Blick nicht viel zu tun. Obgleich es kulinarisch der weit verzweigten Familie der „Burger“ zugerechnet wird, hat es mit den verschwisterten „Cheese“-, „Big“-, „Double“- oder „Mega“-Burgern rein gar nichts zu tun: Fein gehacktes Luxus-Fleisch vom edlen Wagyu-Rind, ein Tröpfchen
... hier weiterlesen!

Megatrend Silver Society

Jung, hipp und konsumfreudig – die 14- bis 39-Jährigen gelten für viele Branchen als die wichtigste Zielgruppe überhaupt. Doch der demografische Wandel verschiebt die relevanten Altersgruppen zusehends nach hinten, in vielen Bereichen rückt eine Generation in den Fokus der Marketingstrategien: die sogenannte Silver Society.

Die demografische Entwicklung in Deutschland ist nunmehr schon seit vier Jahrzehnten von einer sinkenden Geburtenrate und einer steigenden Lebenserwartung geprägt. Die deutsche Bevölkerung wird aus diesem Grund immer älter und schrumpft. Experten gehen davon aus, dass die Bevölkerungszahl in Deutschland von derzeit mehr als 82 Mio. Menschen bis zum Jahr 2050 auf lediglich noch 75
... hier weiterlesen!

„Gefällt mir“ – Facebook auf Rekordjagd!

Nach einem ehemals holprigen Börsenstart überzeugt die Aktie seit Jahren mit einem starken Aufwärtstrend und glänzendem Wachstum. Nun erhöht man nochmals die Schlagzahl.

Als der Nachrichtendienst WhatsApp im August dieses Jahres seine Nutzungsbedingungen änderte, war der Aufschrei der Datenschützer kurzzeitig wieder einmal groß. Der Messenger-Dienst sollte seine Daten mit seinem Mutterkonzern Facebook teilen. Ende September verbat Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar schließlich die Weitergabe der Daten. Facebook kündigte an, Widerspruch gegen das Verbot einzulegen. Denn durch die verstärkte Nutzung
... hier weiterlesen!

Steil bergauf

Interview mit Werner Müller, Hotelmanager des Kempinski Hotel Berchtesgaden.

Herr Müller, Sie sind Gastgeber aus Leidenschaft! Was hat Sie dazu bewogen, in die Hotel-Branche einzusteigen? Ich wollte die „Welt“ entdecken und meinen Horizont erweitern. Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Außerdem hat mir die Arbeit mit Menschen Spaß gemacht. Die Hotellerie bietet all diese unzähligen Möglichkeiten. Sie haben eine klassische Hotellaufbahn absolviert: Ausbildung zum Hotelfachmann,
... hier weiterlesen!

Für die Bildhauerei gab Christine Perseis die Karriere auf – Kettensäge statt Computermaus

Vor vier Jahren hat Christine Perseis mutig sämtliche Sicherungsnetze gekappt. 2012 beschloss die Grafikerin aus Bayern, gut dotierte Jobs und ihre Marketingfirma aufzugeben, um in Berchtesgaden eine Bildhauerlehre an der Seite jugendlicher Schulabgänger zu beginnen. Die ersten Werke der 38-jährigen angehenden Meisterin für Bildhauerei befinden sich bereits in Sammlerbesitz.

War es eine Impulsentscheidung, Ihre berufliche Erfolgslaufbahn zu beenden? Ja und nein – es war sicher die Mischung aus nachlassender Passion in meiner alten Tätigkeit in Verbindung mit der Teilnahme an einer Schnupperwoche für Holzbildhauerei. Da sprang der Funke über – und ja, so gesehen war es eine Impulsentscheidung zugunsten einer künstlerischen, unsicheren Zukunft in
... hier weiterlesen!

100 Jahre BMW – ein Jahrhundert Automobilgeschichte

Eine Studie für die nächsten 100 Jahre

Neue Rekorde, so weit das Auge reicht und die Zukunftstechnologien fest im Blick. Zum runden Geburtstag zeigt sich der Autobauer in Bestform. Als Harald Krüger im März dieses Jahres die Bilanzpressekonferenz eröffnete, hatte der Vorstandsvorsitzende von BMW gleich doppelt Grund zur Freude: Passend zum 100. Geburtstag des Konzerns präsentierte Krüger den anwesenden Analysten und Journalisten
... hier weiterlesen!

FINTECH – Die digitale Welle schwappt auf den Finanzsektor über

Was Industrie 4.0 für das produzierende Gewerbe ist, ist die Fintech-Revolution für den Finanzmarkt. Arrivierte Banken müssen aufpassen, dass sie bei den innovativen Start-ups nicht ins Hintertreffen geraten.

In den zurückliegenden Jahren hat die zunehmende Digitalisierung schon zahlreiche Branchen revolutioniert. Nun scheint die Finanzindustrie an der Reihe. WSpätestens als das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Jahr 2014 zum Wissenschaftsjahr mit dem Titel „Die digitale Gesellschaft“ ausrief, dürfte auch den Letzten klar geworden sein, dass sich unsere Gesellschaft mitten in einem digitalen Wandel
... hier weiterlesen!

„Ich trage gerne einen Rock auf dem Schiff“

Margrith ‚Maggie’ Ettlin ist Kapitänin – eine von sechs auf der Welt. Im August 2013 übernahm sie erstmals das Kommando auf einem Expeditionsschiff der Silversea-Flotte. Das Börse Frankfurt Magazin hat sie auf der Fahrt durch Mikronesien getroffen.

Kapitänin Ettlin, wie kommt man als Schweizerin zur See? Die Eidgenossen sind nicht unbedingt als Seefahrernation in die Geschichtsbücher eingegangen. Wir Schweizer haben eine Handelsflotte von ungefähr 20 Schiffen (lacht). In meiner Familie hat aber niemand etwas mit der Seefahrt zu tun gehabt. Ich habe im Hotelbereich auf einem Schiff angefangen und schon immer Gefallen
... hier weiterlesen!

Raus aus der Stadt

Die Burgruine Falkenstein – eine der drei Sehenswürdigkeiten auf dem 3-Burgen-Wanderweg

Wenn es um die Frage geht, welche deutsche Stadt die höchste Lebensqualität bietet, nennen wenige Frankfurt. Zu sehr wird die Stadt mit Finanzen, Business, Leistung, aber auch Fluglärm und fälschlicherweise immer noch mit hoher Kriminalität in Verbindung gebracht. Frankfurt bietet interessante berufliche Möglichkeiten und Zukunftsaussichten, doch viele haben den Lebensmittelpunkt woanders. Wir möchten eine Lanze
... hier weiterlesen!

Amerika hat die Wahl

Am 8. November stimmen die US-Bürger über die Nachfolge von Barack Obama ab. Börsianer verfolgen das Rennen um die Präsidentschaft mit Argusaugen – und müssen hoffen, dass die Wirtschaft auf Kurs bleibt.

Es war ein guter Tag für Donald Trump. Mit klaren Siegen in den wichtigen Bundesstaaten Florida und Illinois konnte der umstrittene US-Milliardär am zweiten „Super Tuesday“ am 15. März seinen Vorsprung im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur weiter ausbauen. Weil auch Hillary Clinton überlegen gewonnen hatte, wird immer wahrscheinlicher, dass die Vertreterin der Demokraten und Donald
... hier weiterlesen!

Pionier des Internets

Yahoo zählte einst zu den beliebtesten Suchmaschinen im World Wide Web. Heute kämpft der Konzern ums Überleben.

Yahoo ist der Dinosaurier unter den Internet-Unternehmen. Im März 1995 ging der einstige Internetgigant offiziell an den Start, damals noch als Webkatalog mit dem Ziel, die Seiten online zu verschlagworten und zu ordnen. Ein Jahr später folgte mit 46 Angestellten der Börsengang. 2009 arbeiteten insgesamt rund 13.500 Mitarbeiter für Yahoo. Anders als Lycos, Excite oder
... hier weiterlesen!

Eine Milliarde Dollar Gewinn pro Woche

Ob iPod, iPhone oder MacBook – Steve Jobs schuf Kultgeräte in Serie. Ein Rückblick auf eine Geschichte voller Höhen und Tiefen.

Die Geschichte des wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt begann in schlichten Verhältnissen. Johanna Schieble war 23 Jahre alt, als sie erfuhr, dass sie von ihrem syrischstämmigen Freund schwanger war. Um nicht ihre Ehre zu verlieren, zog sie von Wisconsin nach San Francisco. Dort nahm sie Kontakt zu einem Arzt auf, der sich um unverheiratete Mütter
... hier weiterlesen!

Von bleibendem Wert

Das Label „Made in Germany“ sollte einst vor deutschen Produkten warnen. Schnell wurde es zum Symbol für Qualität. Auch der Abgas-Skandal dürfte den Status Experten zufolge nicht gefährden.

London im Jahr 1887. Das britische Parlament beschließt mit dem Handelsmarkengesetz, dass auf allen eingeführten Waren das Herkunftsland angegeben sein muss. Wer das unterlässt, bekommt keinen Zutritt auf die Insel. Das British Empire will sich mit diesem neuen Label gegen Billigimporte aus dem wilhelminischen Kaiserreich wehren, die die Insel überschwemmen. Es war die Geburtsstunde von
... hier weiterlesen!

Heiße Verführung

Kaffee ist mehr als nur ein Heißgetränk. Es ist Kultur und Kommunikation. Kaffee ist somit eines der beliebtesten Getränke überhaupt.

400 Milliarden Tassen Kaffee werden Jahr für Jahr auf der Welt getrunken. Grund genug, in diesem Jahr erstmals den 1. Oktober als internationalen Tag des Kaffees auszurufen. Hierzulande ist der braun-schwarze Trank nicht nur beliebter als Wasser und Bier. Einer vom Deutschen Kaffeeverband in Auftrag gegebenen Studie zufolge würden 57 Prozent der Deutschen lieber eine Woche
... hier weiterlesen!

„Man sollte immer große Träume haben“

Madame Grimaud, wollen wir uns auf Deutsch unterhalten? Sie können die Fragen gern auf Deutsch stellen, die Antworten möchte ich aber lieber auf Englisch geben. Mein Deutsch ist dafür nicht gut genug. Klingt nach starker Untertreibung, schließlich haben Sie viele Jahre in der deutschsprachigen Schweiz gelebt. Es ist eine der schönsten Gegenden der Welt –
... hier weiterlesen!

„Sicher in Erdgeschichte investieren“

Interview mit Andreas Guhr, dem international renommierten Experten für Mineralien, Fossilien und Edelsteine, über die Faszination erdgeschichtlicher Kunstschätze und deren Wert als zukunftssichere Anlage-Option.

Herr Guhr, Sie handeln mit Millionen Jahre alten Exponaten der Erdgeschichte. Wie sind Sie auf die Idee gekommen? Es hat weniger mit einer Idee als vielmehr mit einer Leidenschaft zu tun. Wer einmal die Gelegenheit hatte, in das tiefe Farbenspiel eines kürbisgroßen Citrins oder das Funkeln eines mannsgroßen Amethysten zu blicken, kann sich der ungeheuren
... hier weiterlesen!

Ausbruch aus dem Alltag

Blauer Himmel, Strand und gute Laune – Deutschland gilt seit vielen Jahren als Urlaubsweltmeister. Günstige Konditionen machen die eigene Ferienimmobilie immer beliebter.

Dem täglichen Trott entfliehen – gerade in der nun wieder beginnenden dunklen Jahreszeit lässt schon die Urlaubsplanung und die Vorfreude auf Sonne, Sand und blauen Himmel die Laune an tristen Tagen steigen. Neue Länder kennenlernen, spannende Städtereisen, in fremde Kulturen eintauchen, exotische Robinsonaden – oder einfach die Seele baumeln lassen: Alltagsmüden steht die Welt buchstäblich
... hier weiterlesen!

Erstklassig versorgt

Private Banking ist begehrt, bei den Finanzinstituten wie bei Kunden. Der Wettbewerb um die gut Betuchten wächst – bei sinkenden Margen.

Zur Feier ihres 425-jährigen Bestehens hatte sich Berenberg, Deutschlands älteste Privatbank, Mitte September etwas ganz Besonderes ausgedacht. Pop-Superstar Robbie Williams, dessen Live-Auftritte regelmäßig viele Tausend Fans in ausverkaufte Stadien und Festhallen locken, gab sich für eine halbstündige Privatshow vor ein paar hundert Berenberg-Bankern die Ehre. „Let me entertain you“, einer der größten Williams-Hits, bringt auf
... hier weiterlesen!

Strauchelnde Stars

Die fetten Jahre sind vorbei, den einstigen Zugpferden der Weltwirtschaft geht zunehmend die Kraft aus. Wer jedoch bei Investments in Schwellenländern sorgfältig und bedacht vorgeht, findet erste Einstiegsmöglichkeiten.

BRIC – der Kunstbegriff aus den Anfangsbuchstaben der vier Länder Brasilien, Russland, Indien und China galt viele Jahre lang als Synonym für wirtschaftlichen Erfolg. Für manche Finanzexperten war es dennoch nur ein einfallsreicher Marketing-Gag, als Jim O’Neill im November 2001 die Abkürzung BRIC aus der Taufe hob. Ausgangspunkt war der 11. September. Der erste Gedanke
... hier weiterlesen!

Verachtet und doch geliebt

Die Geschichte der Zinsen ist voller Geheimnisse und Rätsel. Jahrhundertelang waren sie verboten. Heute zählen Terminkontrakte auf Anleihen zu den liquidesten Märkten überhaupt.

„Wenn du einem aus meinem Volke Geld leihst, einem Armen neben dir, so handle an ihm nicht als ein Wucherer; ihr sollt ihm keinen Zins auflegen.“ So beschreibt das Buch Exodus im Alten Testament das Zinsverbot in der Antike. Hammurabi, König von Babylon, sah das anders und legte bereits im 18. Jahrhundert vor Christus den
... hier weiterlesen!

Muss es immer Meer sein?

Die schönste Zeit des Jahres steht unmittelbar bevor. In einigen Bundesländern haben die Ferien bereits begonnen. Kurzentschlossene, die lieber Last Minute reisen als Frühbucherrabatte realisieren, stehen jetzt vor der Qual der Wahl. Es muss aber nicht immer der Strandurlaub sein. Deshalb hat die Reiseredaktion des Börse Frankfurt Magazins die Badehose und Flip-Flops gegen Wanderschuhe eingetauscht und sich in den Alpen umgesehen: Zwei Hotels in zwei Ländern sind dabei besonders angenehm aufgefallen!

ADLER DOLOMITI Spa & Sport Resort Monti pallidi, bleiche Berge, werden die Dolomiten aufgrund ihres hellen Gesteins genannt. Die UNESCO hat die italienische Gebirgskette im Sommer 2009 zum Weltnaturerbe ernannt. Leidenschaftlich besungen wurde die Region von der Bergsteigerlegende Luis Trenker in unzähligen Spiel- und Dokumentarfilmen. Die raue Schönheit der Südtiroler Berge muss man aber selbst
... hier weiterlesen!

100 Modelle in 200 Ländern

Die Daimler AG gehört heute zu den angesehensten Automobilfirmen der Welt. Ein Blick in die Geschichte zeigt: Es lief nicht immer rund bei den Stuttgartern.

Gottlieb Daimler und Carl Benz gelten als die Pioniere des Automobilbaus. Sie legten den Grundstein für einen der angesehensten Automobilhersteller der Welt. Dabei hatten sie sich in ihrem Leben nie persönlich getroffen. Zeitgleich präsentierten sie 1886 die ersten Automobile der Welt: Carl Benz ließ sich in Mannheim sein „Velociped“ patentieren, das trotz seiner Beschränkung auf
... hier weiterlesen!

Bewegte Geschichte

Die japanische Börse ist die Nummer drei der größten und wichtigsten Weltbörsen. Ihre Glanzzeiten liegen Jahrzehnte zurück.

Der Sitz der Tokioter Börse liegt im östlichen Zentrum der japanischen Hauptstadt im Stadtteil Kabutochô. Mit „Kabutochô“ bezeichnet man daher oft im übertragenen Sinn die Börse, ähnlich wie „Wall Street“ als Synonym für die New Yorker Börse verwendet wird. Die Börse wurde im Mai 1878 in Tokio gegründet und 1943 mit zehn anderen kleineren Börsen
... hier weiterlesen!

Der deutsche Haushalt gibt mehr Geld für Bananen als für Aktien aus

Es ist Aktienhausse und die Deutschen sind nicht dabei. Was ist passiert? Viele haben sich die Aktien-Finger verbrannt: Der Boom beim Neuen Markt, die Immobilienhausse und die Aktienrally von 2008 bis 2011 brachen spätestens an der Marke von ca. 8.000 DAX-Punkten mit großen Kursverlusten zusammen.

Und jetzt bei ca. 4.000 Punkten mehr steht der nächste Crash doch praktisch schon vor der Tür, oder? So hat die Masse der Deutschen die Hausse ebenso verpasst wie die großen Kapitalsammelstellen mit Aktienquoten von nur um die 4 Prozent. Deutsche Anleger sehen die Risiken, ausländische Investoren die Chancen Wer kauft überhaupt deutsche Aktien? Die
... hier weiterlesen!

Großer Fahrspaß in kleiner Serie

Die Idee zum eigenen Auto kam den Gebrüdern Wiesmann 1985. Es war auf der Motorshow in Essen, wo ihnen schnell klar wurde: Entweder gab es wunderschöne Oldtimer mit veralteter Technik oder modernste Motoren mit zukunftsweisender Elektronik, die aber niemanden zum Zweimalhinschauen reizen.

Das Beste dieser Welten zu vereinen war das Ziel, als Martin und Friedhelm Wiesmann 1988 ihre Arbeit aufnahmen und die Wiesmann GmbH gründeten. Den nötigen Stallgeruch brachten sie von zuhause mit: Ihre Eltern besaßen ein eigenes Autohaus im münsterländischen Dülmen. Der Gecko im Logo der Wiesmann-Fahrzeuge soll symbolisieren, dass die Fahrzeuge „auf der Straße kleben
... hier weiterlesen!

Start-ups in Serie

Rocket Internet hat sich die Beteiligung an Internet-Unternehmen rund um die Welt zum Geschäftsmodell gemacht. Die Umsätze wachsen schnell, doch noch fehlen Gewinne.

Das Börsendebüt von Rocket Internet hätten sich die Samwer-Brüder sicherlich anders vorgestellt. Mit 37 Euro notierte die Aktie der Online-Holding im Verlauf des ersten Handelstages an der Frankfurter Börse im vergangenen Oktober deutlich unter dem Ausgabekurs von 42,50 Euro, der am obersten Ende der Preisspanne lag. Dabei hatte Rocket Internet die Zeichnungsfrist für seine Aktien
... hier weiterlesen!